Unser Forsthaus wurde erstmals 1763 urkundlich erwähnt und in seiner jetzigen Form 1850 neu erbaut. Die Gastronomie begann damit, dass die jeweiligen Förstersfrauen die Jagdgäste und später auch die Kutscher und Wanderer bewirteten.

1889 verpachtete die Stadt Bad Kissingen das Forsthaus als Ausflugslokal.
Die Anlage des Wildparkes direkt gegenüber wurde 1971 feierlich eröffnet, und trägt seitdem nochmals zu unserer Beliebtheit bei.

Wo sich früher Könige und Politprominenzen an der herrlichen Natur ergötzten, ist unser Restaurant, Cafe und Ausflugslokal Forsthaus Klaushof heute das Ausflugsziel und der Treffpunkt der Einheimischen, der Kurgäste, Wanderer, Radler,Biker, Reiter und Jäger.

Familie Grohmer mit dem gesamten Team des Restaurants Klaushofes freut sich auf Ihren Besuch.